Die Geschichte unseres Chores

Am 13. Juli 1891 wurde der Männerchor Gutenberg aus der Taufe gehoben und bot der damals üblichen Liedertafel Paroli. Ein Jahr später kam eine Orchesterabteilung dazu. 1895 zählte die Sängergemeinschaft schon fast 550 Mitglieder. Ab 1905 wurden in Leipzig beginnend im Abstand von drei Jahren Mitteldeutsche Buchdrucker-Sängertage veranstaltet. Nach der Dezimierung im Ersten Weltkrieg wirkten bald wieder 200 Sänger im Chor.
Im Zweiten Weltkrieg kam es zu einer starken Dezimierung der Sänger. Nach 1945 erfolgte ein Neubeginn mit Sammlung der verstreuten Mitglieder und der Beginn als gemischter Chor.
In den 1950er Jahren wurde die Chorgemeinschaft durch Zusammenlegung des Barnet Licht`schen Chores mit dem Gutenberg-Chor gegründet.In den 60er Jahren traten die Michaelschen Chöre, die Leipziger Singakademie und der Nietner-Michael-Chor der Chorgemeinschaft bei. Nach dem „Mauerbau“ konnten die bis dahin bestehenden Kontakte zu Gutenberg-Chören in ganz Deutschland nur noch durch persönliche Kontakte weitergeführt werden. Doch bleiben viele erlebnisreiche Auftritte zu benennen, so z.B. bei den Arbeiterfestspielen in Magdeburg 1961, zur 1000-Jahr-Feier der Stadt Eilenburg oder 1986 im Gemeinschaftskonzert „125 Jahre Leipziger Arbeiterchöre“ im Gewandhaus.

1991 konnte die Chorgemeinschaft Gutenberg ihr 100-jähriges Bestehen mit Festkonzert und Festveranstaltung feiern. Aus diesem Anlass wurde der Chor mit der Zelter-Medaille ausgezeichnet. 2001 fand ein Festkonzert und Festkommers aus Anlass des 110-jährigen Bestehens der Chorgemeinschaft statt. Im Jahr 2003 nahm der Chor mit zwei Auftritten am Chorfest des Deutschen Sängerbundes in Berlin teil.
Der Höhepunkt im Jahre 2008 war eine Chorfahrt  an den Gardasee und neben anderen Auftritten ein freies Singen in der Arena in Verona und die musikalische Umrahmung und Gestaltung der Heiligen Messe in der Markuskirche in Venedig.
Die Höhepunkte im Jahr 2009 waren die Chorfahrt zum Jubiläum des Lyra-Männerchores in Hainichen  mit Stadtführung und Festkonzert und die Chorfahrt zum  Hohwaldchor mit Fahrt auf der Elbe, Konzert im Schloss Pillnitz, Weinverkostung im Weinberg und Abendessen im Brauhaus Pirna.
Im Jahr 2010 gaben wir ein Sonderkonzert im Völkerschlachtdenkmal aus Anlass der Fecht-Europameisterschaften in Leipzig.
Höhepunkt im Jahr 2011 war die Feier zum 120-jährigen Bestehen des Chores . Wir gaben ein Festkonzert gemeinsam mit dem befreundeten Hohwaldchor aus Neustadt/S. in der Alten Börse zu Leipzig mit anschließendem feierlichen Kommers im Ratskeller des Neuen Rathauses. 

 Die Herausforderungen im Jahr 2013 waren Wagners 200.Geburtstag und das Jubiläum zum 200. Jahrestag der Völkerschlacht. Bei Auftritten im Museum der Stadt Borna (Ausstellungseröffnung), zur „Langen Nacht der Chöre“  im Völkerschlachtdenkmal und vielen weiteren Auftritten wurden entsprechende Werke gesungen. Absoluter Höhepunkt des Jahres 2013 war jedoch die Chorfahrt nach Polen (Breslau, Krakau, Novy Sacz), die gemeinsam mit dem Hohwaldchor (Neustadt/S.) durchgeführt wurde. Unsere dortigen Auftritte (Höhepunkt: Marienkirche Krakau) wurden mit begeistertem bis frenetischem Beifall belohnt.
Im Spätsommer 2016 unternahmen wir einen Ausflug zum Schloß Weesenstein und zum befreundeten Hohwaldchor nach Neustadt/S., dem wir zum 25. Gründungsjubiläum gratulierten. 

Der Höhepunkt des Jahres 2016 aber war der  5. November, an dem wir begingen das 125jährige Jubiläum der Gründung  unseres Chores mit einem Festkonzert in der Alten Handelsbörse Leipzig begingen.

Zum Jahresende 2017 trat aus persönlichen Gründen unser  Chor-Vorstand zurück und wir standen vor der schwierigen Situation,  das Weiterbestehen des Chores zu gewährleisten. Der neue Vorstand begann seine Arbeit 2018 unter schwierigen Vorzeichen (Krankheit und wenig Kenntnis der Vereinsführung), konnte aber den Chor in ruhiges „Fahrwasser“ zurückbringen.
2019 konnten wir im Frühjahr ein sehr erfolgreiches Chorwochenende in Bad Lausick verleben und im Oktober eine wunderbare Fahrt nach Prag.  Höhepunkte hier waren die musikalische Umrahmung einer Heiligen Messe in der Theynkirche in Prag sowie ein Benefizkonzert gemeinsam  mit dem  Prague Mixed Chor und anschließendem fröhlichem Beisammensein in einem traditionellen Prager Bierlokal am Altstädter Ring. 

Impressionen unserer Chorreise nach Prag 2019

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG: 
Chorgemeinschaft Gutenberg Leipzig e.V. 
Vorstandsvorsitzende: Dagmar Glausch
Chorleiterin: Henriette Graßhoff
Inhalt und Layout der Homepage: Silvia Hoffmann 
Kontakt: Dagmar Glausch, c/o Chorgemeinschaft Gutenberg Leipzig e.V., Breisgaustraße 3, 04209 Leipzig, 
Telefon:  0173 57 66 565, E-Mail:  [email protected] 
Registereintrag: Eintrag im Vereinsregister, Amtsgericht Leipzig, Registernummer: VR 1067
Steuernummer: 232/140/16680